Lichtskulpturen

Elche im Märchenwald

Im vergangenen Jahr wurden erstmals riesige Lichtskulpturen in der Stadt aufgestellt, die für eine weihnachtliche und gemütliche Stimmung sorgten. Sie eigneten sich hervorragend als Fotomotive und erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Besuchern. Zwei Lichtkegel, die acht und elf Meter groß sind, ein auf einer Bank sitzender Weihnachtsmann und zwei Elche, eine Mutter und ein Jungtier, erleuchteten die Innenstadt. Auch in diesem Jahr sollen sie im Stadtbild nicht fehlen. Zusätzlich bekommt die Elchfamilie Zuwachs und zieht um. Gemeinsam mit vier weiteren leuchtenden Elch-Skulpturen werden sie nun im Märchenwald positioniert.

Der Wald soll durch die neuen Bewohner noch schöner werden. Zu diesem Zweck wird auch die Krippe vom Husemannplatz dorthin verschoben. Um die neuen Elemente unterzubringen, wird der Wald zu beiden Seiten hin vergrößert, stärker „bewaldet“ und mit großen blauen Lichtkugeln geschmückt.

Alle Schnappschüsse können gerne über die sozialen Medien unter dem Hashtag #bochumerweihnacht geteilt werden.