Bochum Marketing präsentiert Altbekanntes und Neues für den Weihnachtsmarkt

Die vermeintlich schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür! Und mit ihr beginnt auch der Bochumer Weihnachtsmarkt. Ab dem 21. November können die Besucher wieder durch die Innenstadt schlendern und dabei weihnachtliches Flair genießen. Bis zum 23. Dezember bietet der Markt täglich von 11 bis 22 Uhr (Kernzeit von 12 bis 21 Uhr) ein abwechslungsreiches Angebot in stimmungsvoller Atmosphäre – mit Ausnahme von Totensonntag am 24. November. Die Besucher dürfen sich auch in diesem Jahr auf die traditionelle Hochseilshow des „Fliegenden Weihnachtsmannes“ alias Falko Traber freuen, der seit elf Jahren fester und beliebter Bestandteil der Veranstaltung ist. Der Mittelalterliche Markt rund um die Pauluskirche ist ebenfalls eine weitere Besonderheit auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt.

Die kleinen Besucher erwartet ein noch schönerer Märchenwald auf dem Boulevard als bisher. Der Wald wird nicht nur erweitert, sondern erhält auch neue Bewohner. Die zwei riesigen Lichtskulpturen in Form von Elchen, die zuvor an der Ecke Große Beckstraße standen, erleuchten in diesem Jahr zusammen mit vier weiteren Elch-Skulpturen den Märchenwald. Ganz neu auf dem Boulevard ist eine Eisstockbahn, wodurch der Markt um ein spielerisches Element erweitert und ein tolles Gemeinschaftserlebnis geschaffen wird. Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine immer größer werdende Rolle: „Wir sind uns unserer Verantwortung als Veranstalter gegenüber der Umwelt bewusst und möchten die Bochumer Weihnacht nach und nach zu einem plastikfreien Weihnachtsmarkt umfunktionieren“, erklärt Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH.

Zum ersten Mal mit Eisstockschießen
Premiere auf dem Markt feiert in diesem Jahr eine Eisstockbahn. Die 14 Meter lange Bahn aus synthetischen Kunsteisplatten befindet sich auf dem Boulevard neben dem Glühweinstand Celona´s Hüttenzauber der Finca & Bar Celona Bochum. Dort können die Besucher ihre Buchungsbestätigung dem Personal vorlegen und erhalten dann das Equipment zum Spiel. Buchungen können ausschließlich über die Weihnachtsmarkt-Website www.bochumer-weihnacht.de getätigt werden. Die Eisstockbahn soll als spielerisches Element das Angebot auf dem Markt erweitern. In einer Gruppe von bis zu acht Personen kann ein tolles Gemeinschaftserlebnis erfahren werden, das verbindet und jede Menge Spaß bereitet. Die Bahn ist während der Kernöffnungszeiten des Marktes geöffnet und kann jeweils für einen Zeitraum von 90 Minuten in vorgegeben Slots gebucht werden. Die Preise richten sich dabei nach Wochentag und Uhrzeit und variieren zwischen 46 und 66 Euro pro Gruppe. Weitere Infos dazu finden sich auf der Website www.bochumer-weihnacht.de.

Neue Lichtskulpturen im Märchenwald
Im vergangenen Jahr wurden erstmals riesige Lichtskulpturen in der Stadt aufgestellt, die für eine weihnachtliche und gemütliche Stimmung sorgten. Zu ihnen gehörten zwei Lichtkegel mit einer Höhe von acht und elf Metern, ein auf einer Bank sitzender Weihnachtsmann und zwei Elche, eine Mutter und ein Jungtier. Auch in diesem Jahr sollen sie im Stadtbild nicht fehlen. Zudem erhalten die Elche Zuwachs und ziehen um. Nun sollen sie gemeinsam mit vier weiteren illuminierten Gefährten den Märchenwald erleuchten, welcher sich auf dem Boulevard vor dem Modehaus Baltz befindet. Auch die Krippe vom Husemannplatz wird dorthin verlegt. So wird der Wald noch ansprechender gestaltet. Um diese neuen Elemente unterzubringen, wird der Wald zu beiden Seiten hin vergrößert.

Kinderbäckerei erweitert die Backzeiten
Die Besucher des Bochumer Weihnachtsmarktes können nun jeden Tag von 13 bis 18 Uhr in der Kinderbackstube im Märchenwald auf dem Boulevard fleißig sein. Der Kostenbeitrag liegt bei acht Euro, inklusive Verpackungsmaterial, Getränk, einem kleinen Geschenk und natürlich dem allseits beliebten Plätzchennaschen. Ein Backeinsatz dauert etwa 45 Minuten. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Backerlebnis für Kindergeburtstage oder andere Kleingruppen von Montag bis Freitag ab 13 Uhr zu buchen. Angebot, Termine und weitere Informationen hierzu gibt es unter 0234 9388126 oder teterina@baeckerei-loescher.de.

Plastikfreier Weihnachtsmarkt
„Als Veranstalter ist es uns ein wichtiges Anliegen, den Weihnachtsmarkt in Bochum peu à peu nachhaltiger zu gestalten. Einiges wollen wir in diesem Jahr bereits umsetzen“, so Oliver Osthoff, Leitung Veranstaltungsmanagement bei Bochum Marketing. Um Plastikmüll zu reduzieren, soll es den Ständen nicht gestattet sein, Plastikgeschirr zu verwenden. Stattdessen soll auf Mehrweg-Besteck oder umweltfreundlichere Materialien gesetzt werden. Außerdem sind die Aussteller dazu aufgefordert, plastikfreie Alternativen beispielsweise für Tüten und Strohalme zu nutzen. Doch auch die Besucher können ihren Beitrag leisten, indem sie zum Beispiel an den Ständen verweilen und somit auf To-Go Produkte verzichten oder eigene Einkaufsbeutel mitbringen. Auch eine Anreise mit dem ÖPNV ist gerne gesehen. Am 21. Dezember kann das neue Netz der BOGESTRA 2020 einen Tag kostenlos getestet werden. Ein großer Schritt in Richtung eines umweltfreundlichen Weihnachtsmarktes gelingt vor allem durch die Verwendung von Ökostrom auf dem gesamten Markt. Außerdem wurde das Programmheft in diesem Jahr aus FSC-zertifiziertem Papier hergestellt. Erstmalig wird zudem die Initiative Foodsharing auf dem Weihnachtsmarkt aktiv sein und bei den Ausstellern regelmäßig übrig gebliebene, aber noch verzehrbare Lebensmittel einsammeln.

Start-Ups präsentieren sich in Rüttelhütte
Zehn Bochumer Start-ups erhalten die Möglichkeit, sich und ihre Tätigkeiten für drei Tage auf dem Weihnachtsmarkt zu präsentieren und dadurch Bekanntheit zu erlangen. Die Rüttelhütte ist ein Projekt der Wirtschaftsjunioren Mittleres Ruhrgebiet und befindet sich in der Grabenstraße vor dem Blue Square. Der Name entstand in Anlehnung an die Rütteltests für Start-ups, in denen die Geschäftsmodelle unter die Lupe genommen werden. Eine Belegung wurde als Preis beim Senkrechtstarter verliehen. Mit der Präsentationsplattform auf dem Weihnachtsmarkt möchte Bochum seine Start-ups unterstützen und das Wir-Gefühl der zehn Unternehmen stärken.

Altbewährtes
Der „Fliegende Weihnachtsmann“ alias Falko Traber ist seit über zehn Jahren fester und beliebter Bestandteil des Bochum Weihnachtsmarktes. Mit seiner außergewöhnlichen Hochseilshow begeistert er nicht nur die kleinen Weihnachtsmann-Fans. Zweimal täglich um 17 und 19 Uhr (Ausnahme: am Eröffnungstag nur um 18.30 Uhr) schwebt er auf einer 125 Meter langen und 33 Meter hohen Strecke an einem Seil über den Dr.-Ruer-Platz und erzählt dabei eine Weihnachtsgeschichte. An den Wochenenden bietet er eine weitere Showeinlage, bei der er zusätzlich an einem geneigten Seil über 84 Meter Luftlinie vom Dach der Sparkasse heruntergleitet.

Mit dem Weihnachtspass erhalten Besucher an 42 Ständen auf dem Markt Rabatt und können bis zu 50 Prozent sparen. Wie im Vorjahr ist auch wieder das HappyHourTicket der BOGESTRA dabei, mit welchem die Nutzer für 3,19 Euro zwischen 18 und 6 Uhr beliebig oft in der Preisstufe A fahren können. Der Weihnachtspass im neuen Format geht am 16. November ab 10 Uhr in den Verkauf. Erhältlich ist er für neun Euro in der Bochum Touristinfo, im acora Hotel und Wohnen und in der Mayerschen Buchhandlung in der Bochumer City. Pro Person können maximal vier Pässe erworben werden.

Im „Haus der guten Tat“ bieten 15 Bochumer Institutionen, Vereine und Privatpersonen festliche Artikel für einen guten Zweck an. Zudem liegen dort und in der Bochum Touristinfo wieder zahlreiche Wunschzettel von Kindern unter anderem aus Bochumer Kinderheimen aus. Durch die Erfüllung eines Wunschzettels kann jeder Besucher dabei helfen, die Weihnachtswünsche dieser Kinder zu erfüllen.

Beim Weihnachtsgedichtwettbewerb können Kinder dem Weihnachtsmann selbstverfasste Gedichte schreiben, diese in den Weihnachtsbriefkasten im Märchenwald auf dem Boulevard einwerfen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen. Die Verfasser der drei schönsten Gedichte in jeder Altersklasse (bis einschl. 7 Jahre, 8 bis 12 Jahr, 13 bis 17 Jahre) erhalten zudem die Gelegenheit, ihr Gedicht auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne dem Weihnachtsmann und den Besuchern vorzutragen. Die Gedichte müssen eigenständig entstanden sein. Name, Alter, Telefonnummer und gegebenenfalls eine E-Mail-Adresse der Kinder dürfen nicht fehlen. Alle Gedichte, die bis zum 11. Dezember in den Weihnachtsbriefkasten geworfen werden, können beim Wettbewerb berücksichtigt werden. Am 17. Dezember findet die Preisverleihung um 17.15 Uhr auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne zusammen mit dem Weihnachtsmann statt.

Auf dem Mittelalterlichen Markt an der Pauluskirche tauchen die Besucher in eine andere Zeit ein. Dort können sie ausgefallene Speisen und Getränke probieren und das Kulturprogramm der Gaukler und Spielleute genießen. Für den Mittelalterlichen Markt werden auch Gruppenführungen angeboten. Dabei entführt ein Gästeführer in Gewandung in das historische Treiben.

Ein abwechslungsreiches und hochwertiges Produktangebot finden die Besucher in den drei Kunsthandwerkerhütten auf der Huestraße. 19 Kunsthandwerker wechseln sich tage- bzw. wochenweise ab und präsentieren ihr vielfältiges Angebot.

Der Bochumer Einzelhandel lädt am 8. Dezember von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

Influencer aus den Niederlanden und Polen zu Besuch
Auch in den Niederlanden und in Polen wird auf den Bochumer Weihnachtsmarkt aufmerksam gemacht. Um die Veranstaltung dort zu vermarkten, werden acht sogenannte Micro Influencer aus den Niederlanden und Blogger aus Polen für einen Tag nach Bochum eingeladen. Sie erhalten die Möglichkeit, den Festmarkt zu erkunden und teilen die Eindrücke auf ihren Social-Media-Kanälen. Zudem erscheint der Weihnachtsmarkt auf mehreren niederländischen Online-Plattformen. In Polen findet zum dritten Mal eine groß angelegte Medienkampagne statt.

Gemeinsames Adventssingen
Mitsingen erwünscht! Der Radio Bochum Chor lädt alle Weihnachtsmarktbesucher zum gemeinsamen Singen ein. Am Freitag, 20. Dezember, werden auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne ab 20 Uhr für 45 Minuten traditionelle und moderne Weihnachtslieder gesungen. Liedtexte zum Mitsingen liegen an der Bühne aus.

Sicherheit
Den Besuchern des Bochumer Weihnachtsmarktes soll ein unbeschwerter und möglichst sicherer Aufenthalt gewährleistet werden. Aus diesem Grund hat die Bochum Marketing GmbH gemeinsam mit den städtischen Ämtern ein umfangreiches Sicherheitskonzept erarbeitet. Dieses Konzept sieht vor, die Veranstaltungsfläche während der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes gegen ein unkontrolliertes Einfahren von Fahrzeugen zu sichern. Der Linienverkehr der BOGESTRA wird auf der Bongard- und Massenbergstraße weiter in reduzierter Form stattfinden. Das bedeutet, die Linie 336 wird den Boulevard in diesem Zeitraum nicht befahren. Die Linien 345 und 368 werden die Strecke bis 18 Uhr zwölfmal anstatt 18-mal fahren. Ab 18 Uhr dann noch achtmal. Ab dem 15. Dezember wird das neue Netz 2020 seitens der BOGESTRA eingeführt. Dadurch entfällt die Linie 368 und wird durch Linie 355 ersetzt.

Die Polizei ist seit 2016 mit einer mobilen Wache auf dem Markt vertreten, was von den Bürgern und Besuchern gut angenommen worden ist. Auch die Feuerwehr hat bereits seit einigen Jahren einen eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Die freiwillige Feuerwehr kann Erstmaßnahmen im Fall eines Rettungseinsatzes übernehmen und ist darüber hinaus Ansprechpartner zu allgemeinen Themen rund um den Brandschutz. Beide Stände befinden sich an der Ecke Kortumstraße/Huestraße.

Sparkasse Bochum
Als Partnerin der Bochumer Weihnacht 2019 präsentiert die Sparkasse Bochum das Programm auf der Weihnachtsbühne und ist Patin des KNAX-Kinderprogrammes. Die Bochumer Weihnacht ist für die Sparkasse eine Herzensangelegenheit und der krönende Jahresabschluss ihres vielfältigen Sponsoring-Engagements. Offiziell eröffnet wird der 49. Weihnachtsmarkt um 18 Uhr auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Bochum Marketing-Geschäftsführer Mario Schiefelbein. Traditionell wird dann von der Bühne per Knopfdruck die Beleuchtung an der Fassade der Sparkasse Bochum eingeschaltet und eine Feuerwerkssalve gezündet.

Bochumer Weihnacht 2019
Datum: 21. November bis 23. Dezember 2019
(geschlossen: Totensonntag, 24. November 2019)
Uhrzeit: 11 bis 22 Uhr (Kernzeit 12 bis 21 Uhr)
Veranstaltungsort: Bochum City
Internet: www.bochumer-weihnacht.de
Verkaufsoffener Sonntag: 8. Dezember 2019, 13 bis 18 Uhr

Flugzeiten „Fliegender Weihnachtsmann“: 17 und 19 Uhr (am Eröffnungstag nur um 18.30 Uhr)
Zusätzliche Showeinlage am Freitag, Samstag und Sonntag sowie am Eröffnungstag, 21. November 2019, und am Abschlusstag, 23. Dezember 2019